Freiwillige Feuerwehr Weinböhla
gegründet 13.06.1902
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wettkampf der Bambinfeuerwehren in Königstein

Am 12.07.14 ging es morgens 7.30 Uhr für unsere Bambinis in Richtung Königstein. Die Blaulicht-Kids hatten dort zum Wettkampf eingeladen.

In Königstein angekommen gab es für jeden noch ein 2. Frühstück, da wir gestärkt auf die Wanderung von 3 km Länge gehen wollten.
Während des Frühstücks sind wir die Wissensfragen noch einmal durchgegangen und kamen zu dem Schluss, dass wir sehr gut vorbereitet sind.

9.30 Uhr war für uns dann Start. An der 1. Station konnten wir unter Beweis stellen, dass wir den Kreuzknoten und Zimmermannsschlag super beherrschen und erlangten volle Punktzahl. Weiter ging es zu Station 2. Dort mussten wir wissen, was wir für den Aufbau eines sicheren Lagerfeuers benötigen. Die Antworten kamen von unseren kleinen Brandschützern wie aus dem Strahlrohr geschossen und somit erlangten wir hier auch wieder volle Punktzahl. Weiter ging es über den Eselsweg in Richtung Festung Königstein. Auf dem Weg dorthin lag noch Station 3, an der wir wissen mussten unter welcher Telefonnummer man die Feuerwehr alarmieren muss und was alles zum Löschen eines Brandes verwendet werden kann. Auch hier zeigten unsere Bambinis, dass sie beim Dienst gut aufgepasst haben und konnten wieder die volle Punktzahl erreichen.

Nun konnten wir gemeinsam mit den anderen 2 Feuerwehren auf die Festung stürmen. Hoch auf die Festung ging es mit dem Lastenfahrstuhl, mit dem normalerweise Versorgungs-PKW hochfahren. Auf der Festung angekommen, mussten wir noch 3 weitere Stationen bewältigen. Diese waren Stiefelweitwurf, Staffellauf und D­ Schläuche ausrollen, so wie die Großen das auch immer machen. Bei allen 3 Stationen gaben wir unser Bestes und konnten so weitere wichtige Punkte für den Sieg einheimsen.

Nachdem wir so viel gekämpft hatten, haben wir uns bei einer großen Portion Nudeln gestärkt. Als die Mittagspause dann vorbei war, haben wir noch eine Führung der besonderen Art bekommen. So sahen wir den Bärenkeller, wo die Gefangenen eingesperrt wurden und die große Festungszisterne, die Unmengen an Löschwasser fast. Wir erfuhren auch, dass jeder männliche Mitarbeiter der Festung in die Festungsfeuerwehr eintreten muss, um auch da den Brandschutz sicher zu stellen.

Nach der Führung ging es dann wieder mit dem Fahrstuhl nach unten, wo als Überraschung ein Doppeldeckerbus auf uns wartete um uns wieder zur Feuerwehr zurück zu bringen. Dort haben wir uns noch mit Kuchen für die lange Heimfahrt gestärkt und auf die Siegerehrung gewartet.

Diese begann mit Platz 3, welchen die Bambinifeuerwehr aus Radeburg belegte. Gefolgt von den Blaulicht-Kids aus Königstein auf Platz 2. Als wir nun 1 und 1 zusammen rechnen konnten war uns klar, wir sind Sieger in Königstein. Für unsere kleinen Brandschützer gab es kein halten mehr. Den großen Pokal nahmen wir dankend entgegen und ließen uns feiern. Nach der großen Wanderung und dem Trubel waren wir alle geschafft und machten uns auf den Heimweg.

Ein großer Dank gilt den Blaulicht­Kids und allen Unterstützern aus Königstein, die einen super Wettkampf vorbereitet hatten.

Nächstes Jahr werden wir den Wettkampf in Weinböhla austragen und wir hoffen natürlich darauf den Titel verteidigen zu können.


zurück

Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü