Herzlich Willkommen

Wir möchten Ihnen aktuelle Informationen & Tipps vermitteln und dabei einen Einblick in unsere Arbeit geben.
Lernen Sie unsere Feuerwehr interaktiv kennen. Klicken Sie sich einfach durch unsere Seiten.
Für weitere Informationen über den staatlich anerkannten Erholungsort Weinböhla folgen Sie dem Link.

Ihr Wehrleiter R. Schlapp

 


Letzter Einsatz

EinsatzartTHL Tragehilfe
Einsatzort Alter Meissner Weg
01689 Weinböhla
Einsatzbeginn 12.01.2023 10:58 Uhr
Einsatzende 12.01.2023 12:45 Uhr
Einsatzkräfte 10
Fahrzeuge TlF 3000 St
KdoW
Link

Neues aus der Feuerwehr


Der alte und neue Wehrleiter im Interview mit Melinda Irmer

Nach 30 Jahre, 3 Monate und 3 Tage Wehrleitertätigkeit des Kameraden Eckhard Häßler übergibt er dieses Amt seinem Nachfolger Robert Schlapp.

Bereits Anfang Oktober waren die Wahlen zur neuen Wehrleitung (sowie Ausschuss und Jugendfeuerwehrleitung). Bevor die neuen und wiedergewählten Kameraden ihren Aufgaben nachgehen konnten mussten sie noch vom Gemeinderat bestätigt werden, dies geschah am 07.12.22. 

Aufgrund dessen, dass nach über 30 Jahren ein neuer Wehrleiter gewählt wurde, hat die Öffentlichkeitsarbeit sowohl mit dem abgelösten Wehrleiter als auch mit dem neuen ein Interview geführt, welches Sie hier nun lesen können.

Ehemaliger Wehrleiter: Eckhard Häßler

Was hast du zusammen mit anderen Kameraden an Projekten und Anschaffungen umgesetzt, worauf du nach dreißig Jahren als Wehrleiter stolz bist?

Als Wehrleiter ist man so ziemlich an allen Projekten beteiligt, nicht selten federführend.

Wichtige Anschaffungen im Fahrzeugbereich waren: TLF (1991), VRW (1996), LF16 und MTW (1998), TLK (2012), KdoW (2013). Hinzu kamen weitere Ausrüstungsgegenstände für die Fahrzeuge.

Weiterer hin haben wir persönliche Schutzausrüstung ausgewählt und beschafft.

Des Weiteren haben wir die Erweiterung und den Umbau des Gerätehauses geplant und dessen Umsetzung begleitet.

Stolz bin ich außerdem auf die Kinder- und Jugendarbeit, welche sich in meiner Zeit als Wehrleiter entwickelte. Damit meine ich natürlich die Gründung der Jugendfeuerwehr 1992 und der Bambinifeuerwehr 2011, welche bis heute gut besetzt sind.

Was ist dir in den Jahren als Wehrleiter schwergefallen bzw. nicht so leicht?

Schwer zu verkraften waren meistens Persönliche Schicksalsschläge in der Kameradschaft oder wenn ein Kamerad im Einsatz verstirbt. Hier macht man sich schon Gedanken, hat Zweifel und Fragen und vieles mehr.

Was war, dass schönste in den dreißig Jahren als Wehrleiter?

Das Schönste in der Wehr ist die Kameradschaft, die uns gemeinsam durch alle Höhen und Tiefen gebracht hat und sicherlich auch noch weiterbringen wird.

Wie würdest du die Zeit als Wehrleiter rückblickend bezeichnen und was hättest du in den dreißig Jahren anders gemacht mit dem heutigen Erfahrungsstand?

Die Zeit als Wehrleiter war nicht immer einfach, aber in der übergroßen Mehrzahl erfolgreich. Das persönliche Umfeld ermöglichte es mir, das Ehrenamt über einen so langen Zeitraum erfolgreich auszuüben (Familie, Kameradschaft, Gemeindeverwaltung).

Mit den Erfahrungen von heute hätte ich sicherlich manche wichtigen, notwendigen Entscheidungen mit noch mehr Nachdruck durchgesetzt, damit Sie zum Wohle der Wehr und der Gemeinde Weinböhla schneller und gezielter umgesetzt und wirksam geworden wären (Ausrüstung, Gerätehaus, PSA usw.).

Wofür und wem bist du nach dreißig Jahren Wehrleiter dankbar?

Ich bin allen meinen Mitstreitern dankbar, egal ob Kameradin oder Kamerad. Vor allen Dingen aber meiner Frau Helga die (fast) immer Verständnis aufgebracht und mir den Rücken die letzten 20 Jahre freigehalten hat.

Was wünschst du dem neuen Wehrleiter?

Ich wünsche dem neuen Wehrleiter, dass er sich schnell einarbeitet und immer ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen hat. Auf meine Hilfe kann er dabei immer zählen.

Neugewählter Wehrleiter: Robert Schlapp

Was waren deine Gründe dich als Wehrleiter zur Wahl zu stellen?

Als ich 1998 in die Jugendfeuerwehr eingetreten bin und 2000 die Grundausbildung absolviert hatte, durfte ich dann auch endlich Anderen in der Not helfen. Durch die vielen Einsätze und Dienste ist die Kameradschaft eher zu einer großen zweiten Familie für mich herangewachsen. Ich habe mich als Wehrleiter zu Wahl gestellt, weil es für mich eine Ehre ist, eine so großartige Truppe zu leiten und dafür zu sorgen, dass wir für Andere in der Not da sein können.

Was sind deine Pläne als neuer Wehrleiter?

Die Kameradschaft und damit der Zusammenhalt steht für mich an oberster Stelle. Dies ist nicht immer unbedingt einfach, da durch Bambini- & Jugendfeuerwehr jährlich Nachwuchs in die Aktive Abteilung nachrückt sowie auch Quereinsteiger und Aktive aus anderen Wehren durch Umzug zu uns stoßen. Es gilt immer neu Charaktere und persönliche Einstellungen unter einen Hut zu bekommen und für eine positive Grundstimmung zu sorgen. Allerdings ist mir dies ein Herzenswunsch, da wir aufeinander angewiesen sind, wenn es ernst wird.

Zu alldem gehört auch der Fortbestand unserer hervorragenden Ausbildung zu den Übungsdiensten. Ideen für mögliche Anschaffungen im Gebäude, Ausrüstung oder für die persönliche Schutzausrüstung sind da, müssen aber in der Gemeinschaft diskutiert und ggf. umgesetzt werden. Weiterhin möchte ich, dass der Stand der Technik in einigen Bereichen verbessert wird. Dazu sind aber auch Planungen im mittel- bzw. langfristigen Bereich mit der Gemeinde notwendig.

Wovor hast du an der Aufgabe als Wehrleiter Respekt?

Es ist wahrscheinlich die Anzahl an Aufgaben & Terminen vor denen ich Respekt habe. Zum einen Familie, Arbeit, Freunde und Feuerwehr unter einem Hut zu bekommen und zum anderen die neuen Aufgaben in der Wehr technisch und/oder wirtschaftlich zu prüfen und zu koordinieren.

Worauf freust du dich als Wehrleiter?

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in den verschiedensten Bereichen wie der Gemeinde, den Nachbarwehren und auch darauf, für jeden als Ansprechpartner da zu sein.

Was erhofft du dir für die Zukunft unsere Wehr?

Ich hoffe, dass der Zusammenhalt in der Truppe stark bleibt, wir immer Spaß und Freude bei all unseren Treffen haben und jeder von uns nach jedem Einsatz gesund zu unseren Familien zurückkehren.

Die Kameraden der Feuerwehr bedanken sich bei Eckhard Häßler  für seine langjährige Wehrleitertätigkeit und wünschen dem neuen Wehrleiter viel Erfolg bei der Bewältigung seiner Aufgaben



Wahlen der Wehrleitung, des Feuerwehrausschusses und der Jugendfeuerwehrleitung

Am 06.10.22 hatten wir eine Hauptversammlung, da die neue Wehrleitung sowie ein neuer Ausschuss und Jugendwarte gewählt wurden. Dafür trafen sich die Mitglieder der Aktiven sowie der Alters- und Ehrenabteilung 19:30 Uhr, in Tuchuniform, im Schulungsraum der Feuerwehr. Um die Wahl auch durchführen zu können musste die Hälfte der Aktiven und der Alters- und Ehrenabteilung vertreten sein, mit 51 beteiligten Kameraden war dies auch gewährleistet. Eröffnet wurde dieser Dienst wie viele andere auch von unserm Wehrleiter Eckhard Häßler. Dieser stellte zunächst die Ordnungsamt Chefin Frau Schütt vor, welche dafür sorgte, dass die Wahl ordnungsgemäß durchgeführt wurde. Anschließend wurden Eckhard Häßler und Sebastian Rabis als Beisitzer der Wahl durch die Mehrheit bestätigt. Zum weiter lesen hier Klicken


Seine eigenen Kinder mit, das Auto verlassen um kurz einpaar Blumen einzukaufen…

Sie wollen das wir rechtzeitig bei Ihnen sind …

… dann denken auch Sie bitte an die deutschen Gesetze. In der StVO ist das Halten und Parken klar definiert. Täglich erleben wir es, dass Fahrzeuge vor Feuerwehrausfahrten stehen und im Einsatzfall die Feuerwehr behindern.

Zum nachlesen in der StVO §12 (Halten und Parken)
Tatbestandsnummer 112000 bis 112612
Sie hielten/parkten …

  • verbotswidrig im Bereich einer Feuerwehrauffahrtszone, einer Feuerwehrzufahrt oder eines Rettungsweges (Zeichen 283 mit Zusatzzeichen).
  • vor oder in einer amtlich gekennzeichneten Feuerwehrzufahrt.

Sie haben Anmerkungen, Kritik, oder Wünsche zu unseren sozialen Plattformen?

Dann schreiben Sie uns doch sehr gerne eine Nachricht. Diese können sie uns auf Facebook, sowie auf Instagram direkt schreiben.

Oder sie kontaktieren uns per Email unter oeffentlichkeit@feuerwehr-weinboehla.de