Bowlingtournier der Kreisjugendfeuerwehr

Am 06.11.2021 fand im Olympia Coswig das 13. Bowlingturnier der Kreisjugendfeuerwehr statt. Unsere Jugendfeuerwehr ging mit zwei Mannschaften je 6 Kindern und Jugendlichen an den Start. Diese trafen sich um 8.30 Uhr in der Feuerwehr und fuhren zusammen mit zwei Ausbildern ins Olympia. Jede Mannschaft hatte zwei Spielrunden. Nach etwa zwei spaßigen Stunden waren dies Fertig gespielt und die Jugendlichen konnten in der Feuerwehr von ihren Eltern abgeholt werden.
In der Gruppenwertung Belegte die Mannschaft – Weinböhla 2 – den 7. Platz und die andere Mannschaft – Weinböhla 1 – den 23. Platz von 36 Mannschaften.
In der Einzelwertung, landete der beste Junge auf Platz 6 von 78 und das beste Mädchen auf Platz 12 von 35.
Im Großen und Ganzen war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf, bei dem alle Kinder und Jugendlichen viel Spaß hatten.

Arbeitseinsatz in der Feuerwehr zur Pflege der Garten- und Grünflächen

Am 30.10.2021 haben sich um 8 Uhr einige Kammeraden zur Pflege und Aufbereitung unserer Grünflächen in der Feuerwehr getroffen. Zu Beginn haben wir uns vom Bauhof Gartengeräte und zwei Multicars ausgeliehen.
Danach suchte sich jeder eine Aufgabe. Ein Teil war für den Gartenbereich im hinteren Abschnitt des Feuerwehrgrundstückes zuständig und der anderer Teil für das Unkraut und die Pflanzen der anderen Grünflächen.
In dem sich im hinteren Abschnitt befindenden Gartens wurde zur Abgrenzung ein Bordstein gesetzt. Dafür wurden mit einem Bagger entsprechende Löcher ausgehoben. Danach konnten wir anfangen den Bord zu setzen.
Zum Mittag wurden zu Stärkung Bratwürste und Getränke verteilt.
Danach sind alle wieder ihren Aufgaben nachgegangen. Nachdem der eine Teil mit dem Unkraut fertig war, haben diese beim setzen des Bordsteines geholfen.
Somit sehen die Grünflächen entlang des Schaukastens, hinter dem Carport, neben der TLK und der ELW Halle wieder gepflegt aus. Entlang unseres Gartengrundstückes haben wir einen schönen Bordestein setzen können.
Der Anfang ist gemacht…

Die Jugendfeuerwehr rückt aus!

Vom 01.10-03.10.2021 hat die Jugendfeuerwehr Weinböhla ihr Erlebnispädagogische Wochenende durchgeführt. Bei welchem die Ausbilder und Helfer aus der Aktiven Abteilung Einsätze für die Kinder und Jugendliche inszenieren. Die Kinder können nicht nur das gelernte aus den Diensten anwenden, sondern können sie sich auch mal ein gesamtes Wochenende wie echte Feuerwehrleute fühlen.

Als am Freitag alle Kinder pünktlich 17 Uhr in Feuerwehrsachen bereitstanden wurde sie auf ihre Fahrzeuge eingeteilt. Danach haben die Kinder ihre Betten aufgebaut und ihre Einsatzsachen zu ihren Fahrzeugen geschafft. Anschließend haben die Jugendlichen bei ihrem Fahrzeug, zusammen mit den jeweiligen Gruppenführern eine Fahrzeugkunde gemacht. Nachdem das geschafft wurde haben die Kinder noch kurz gespielt bevor es dann endlich Abendbrot gab, Pizza.

Als die Kinder nach dem Abendbrot wieder gespielt haben erklang das Einsatzsignal und das Einsatzstichwort: Gebäudebrand. Sofort begaben sich alle Kinder zu ihren Fahrzeugen und schon ging es mit Blaulicht und Tatütata in Richtung Nassau Halle. Am Einsatzort angekommen stand ein Haus auf dem Parkplatz hinter der Nassau Halle in Vollbrand. Den Kindern wurden die Aufgaben zugeteilt und schon ging es los. Während das eine Fahrzeug für die Wasserversorgung und das schützen des Nebengebäudes zuständig war musste ein anderes schon mit der Brandbekämpfung beginnen und wieder ein anderes Auto hat sich um verletzte gekümmert. Nach kurzer Zeit war der Brand unter Kontrolle und konnte letztendlich gelöscht werden. Nachdem das Feuer aus war wurde alles wieder zurück gebaut und die Kinder bekamen ein sehr positives Feedback.

Wieder in der Feuerwehr angekommen wurden die Autos wieder bestückt und die Kinder konnten sich nach und nach duschen gehen. Gegen 22 Uhr hieß es dann „Gute Nacht!“ und die Kinder gingen in ihre Betten um sich von dem ersten aufregenden Tag zu erholen.

Am nächsten morgen riss der Einsatzton und die Meldung Rauchentwicklung in Waldstück die Kinder aus dem Schlaf. In Windes Eile standen die Kinder in der Fahrzeughalle um die Einsatzklamotten anzuziehen und sich aufs Fahrzeug zu setzen. Kurz vor Ankunft am Einsatzort wurde der Einsatz abgebrochen, da es sich nur um eine Fehlmeldung handelte.

Als wir wieder im Gerätehaus ankamen deckten alle zusammen den Frühstückstisch und hatten ein leckeres Frühstück. Nach dem Frühstück haben alle wieder mit abgeräumt.

Zusammen mit allen Fahrzeugen und allen Abteilungen hatten wir dann ein Fotoshooting.

Nachdem das geschafft war haben die Kinder verschiedene Aufgaben bekommen, während einige im Garten das Unkraut mit weggemacht haben, haben andere den selbst verursachten Schmutz bereinigt, danach konnten die Kinder wieder etwas spielen bevor es auch schon wieder Mittagessen gab. Kurz nachdem alle mit essen fertig waren kam schon wieder ein Einsatz rein. Gemeldet war ein Verkehrsunfall mit Personenschaden, doch als wir am Einsatzort ankamen wurden zwei Personen vermisst, zwei lagen verletzt in einem Abrollcontainer und eine Person (Dummy) lag unter diesem. Die eine Besatzung hat sich um die Verletzten im Container und den verwirrten Fahrer gekümmert, eine andere hat sich um einen Brand direkt am Container gekümmert, die nächste hat die verschwundene Person gesucht und erfolgreich gefunden. Der Trupp auf dem RTW hat sich um den Verletzten unter dem Container gekümmert während der Container mit Hilfe des TLK angehoben wurde. Nach Behandlung der im Container Verletzten Personen wurden sie zügig über eine Leiter bzw. mithilfe einer Trage aus dem Container befreit. Als alle Einsatzstellen erfolgreich abgeschlossen waren konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

Nach diesem Einsatz konnten die Kinder wieder spielen gehen, bevor die Eltern kurze Zeit später zum Grillen vorbei kamen. Alle Eltern haben etwas zu dem schönen Abend beigetragen. Für einige war es das erste Mal, für andre war es schön auch mal die anderen Eltern bzw. Ausbilder wieder zusehen oder kennenzulernen. Als alle Eltern wieder gegangen waren sind die Kinder ins Bett gegangen.

Am Letzen morgen dieses schönen Tages gab es wie am Vortag ein leckeres Frühstück doch diesmal mussten die Kinder danach wieder ihre Sachen zusammenpacken.

Zum Abschluss dies schönen Wochenendes sind einige Ausbilder mit den Kindern nach Meißen gefahren um dort mit anderen Jugendfeuerwehren ein Film ihrer Wahl zu schauen. Nach ende der Filme wurden Kinder dann von ihren Eltern abgeholt.

Die erste Feuerwehrhochzeit in Weinböhla

Am gestrigen Donnerstag, dem 24.09.2020 gaben sich zwei Feuerwehrleute das „Ja-Wort“. Dies kam schon des öfteren in der Feurwehr Weinböhla vor, aber es gab bisher noch keine sogennante „Feuerwehrhochzeit“. Eine „Feuerwehrhochzeit“ findet statt, wenn sich die beiden Eheleute in der Feuerwehr kennenglernt haben und auch noch immer in der Feurwehr sind. Deshalb machten die KameradInnen nicht nur einen üblichen Spalier. Als das Brautpaar an der Trauungslocationen losfuhr, hatten beide noch keine Ahnung, was gelich passieren würde. Ab Ortseingang Weinböhla standen in verschiedenen Abständen vereinzelt Fahrzeuge der Weinböhlaer Feurwehr im Spalier mit Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. Die letzte Station bot der Keulsche Hof, denn vor Ihm stellten die KameradInnen die TLK auf und machten einen Schlauchtunnel aus 2 C- Schläuchen. Die Überraschung war sehr gelungen, sodass die Freudentränen schnell in strömen flossen